Tipp 1 – Haushaltskasse

Wenn die Frage nach einem gemeinsamen Konto oder doch separaten Konten im Raum steht, kann ein Kompromiss weiterhelfen. Wie wäre es mit einer Haushaltskasse, in die ihr beide einen bestimmten Betrag einzahlt und so über gemeinsame Ausgaben nicht mehr streiten müsst? Die separaten Konten bleiben dennoch bestehen, eigene Ausgaben können noch unabhängig vom anderen getätigt werden.

Tipp 2 – Individuelle Ansprüche beibehalten

Nur weil dein Partner/deine Partnerin gleich drei Mal überlegt, ob er Geld für dieses oder jenes ausgibt, musst du es ihm/ihr nicht gleichtun, denn deine Lebensqualität sollte nicht unter dem Finanzkonzept deines Partners/deiner Partnerin leiden. Wenn du das Bedürfnis hast, dir etwas zu gönnen, tu es ruhig auch.

Tipp 3 – Lebenskonzepte überdenken und auf einen Nenner bringen

Meistens stecken hinter dem Streit ums Geld nicht einfach verschiedene Vorstellungen vom Umgang mit Geld, sondern komplett unterschiedliche Lebensentwürfe. Diese solltest du mit deinem Partner/deiner Partnerin besprechen und versuchen einen gemeinsamen Nenner zu finden. Differenzieren die Lebensentwürfe zu stark voneinander, solltest du wohl oder übel die Beziehung überdenken. Möchtest du beispielsweise Kinder haben, dein Partner/deine Partnerin aber nicht, wird es letztlich immer einen geben, der zugunsten des anderen zurückstecken muss und zu kurz kommt.

Tipp 4 – Erbsenzählen vermeiden

Dein Partner/deine Partnerin hat den Einkauf bezahlt und den letzten Kino-Eintritt. Nun fühlst du dich verpflichtet, ihm/ihr den finanziellen Aufwand zurück zu zahlen und bezahlst solange eure Unternehmungen und Anschaffungen, bis du den Betrag wieder beglichen hast? Erbsenzählen muss nicht sein, schließlich fördern kleinere Geschenke die Partnerschaft und sicher kommt irgendwann sowieso der Tag, an dem du etwas mehr bezahlst, als dein Partner/deine Partnerin.

Tipp 5 – Taten statt Worte

Investiert dein Liebster/deine Liebste lieber in Hobbys und unnötigen Kram, statt mal für einen vollen Kühlschrank zu sorgen? Worte helfen mit der Zeit nicht mehr weiter. Wieso also nicht mal den Kühlschrank leer lassen? Dann wird er/sie schnell merken, dass etwas falsch läuft. Eine Diskussion wird es dann zwar wahrscheinlich auch geben, aber auf längere Sicht ist diese Art der Konfrontation sicher der effektivere Weg.

Welche Tipps hast du, um Streit ums Geld zu vermeiden?