Amy Winehouse ist tot

Am Nachmittag des 23.07.2011 wurde die 27-jährige Amy Winehouse tot in ihrem Haus gefunden. Ein Obduktion wurde noch nicht durchgeführt, jedoch sprechen Menschen davon, dass sie durch ihre Drogen- und Alkoholsucht gestorben sei. Ein Verlust für die Musikbranche, denn Amy Winehouse starb viel zu früh in London und hätte von ihren unverkennbaren Soulsongs noch viele in die Charts bringen können.

Amy Winehouse - Opfer des Erfolgs?

Reich und berühmt zu sein ist nicht immer leicht. Viele Prominente und Stars fallen dem Rum zu Füßen. Finanzielle Freiheit erlauben gerade Top-Stars wie Amy Winehouse, dass sie sich uneingeschränkt an Drogen und Alkohol bedienen können. Auf einigen Konzerten stand Amy Winehouse sogar wackelig und zugedröhnt auf der Bühne, fiel Stufen hinunter oder schlief beim Singen fast ein. Die viele Reiserei, der Medien- und Erfolgsdruck der Welt und die Enge in der Bevölkerung drücken viele Stars in Depressionen. Für uns ist es eben selbstverständlich, ganz normal einkaufen zu gehen. Stars wie Amy Winehouse oder beispielsweise Lady Gaga können sich leider nicht uneingeschränkt auf der Erde bewegen, da sie überall Ausnahmezustände von Fanattacken auslösen würden.

Alkohol, Dorgen und Depression - Amy Winehouse ist gestorben

Amy Winehouse wurde nur 27 Jahre alt. Natürlich ist sie viel zu früh gestorben und für ihre Fans mag es unverständlich sein, warum gerade sie und warum jetzt? Durch Drogen, Alkohol und andere Betäubungsmittel driftete Amy Winehouse eher in die Klatschblätter und in die negativen Schlagzeilen ab. Ihrem Butler hat sie kurz vor ihrem Tod erzählt, dass sie sich ein wenig hinlegen möchte. Nach 6 Stunden Nickerchen, wollte er Amy Winehouse wecken und fand ihren leblosen Körper. Nach der Obduktion ist klar: Amy Winehouse fiel ihrer Sucht zum Opfer.

Was denkt ihr über den Tod von Amy Winehouse?