Ein Hoch auf die Frauen

Heute haben die Frauen einen Ehrentag! Einen sehr geschichtsträchtigen noch dazu, wie du gleich erfahren wirst. Lasst uns heute aus diesem Anlass alle Frauen feiern! Liebe Männer, wie wäre es mit einer besonders netten Geste? Wie wäre es zum Beispiel mit einem hübschen Strauß Blumen für die Mutter oder die Freundin. Da wird sie sicher große Augen machen, dass du an diesen Tag gedacht hast und sie sogar mit einem netten Präsent überraschst. Ob online oder offline:  Möglichkeiten gibt es viele! Wer als Mann sein Glück auf bildkontakte.de nämlich noch nicht gefunden hat, hat am Internationalen Frauentag beste Flirtchancen.

Wenn du deiner Partnerin eine Freude machen und sie mit einem schönen Blumenstrauß überraschen möchtest, wirst du hier bestimmt fündig >>

 

Flirten am Weltfrauentag

Die Herren der Schöpfung dürften heute leichtes Spiel haben. Denn anlässlich des Internationalen Frauentags findet sich doch gleich ein Einstiegsthema für eine nette Chat- oder Nachrichtenkonversation. Beste Voraussetungen für alle, denen bisher ein originelles Thema für die erste Nachricht gefehlt hat. Und auch wenn ihr schon länger schreibt, kannst du deiner Flirtpartnerin an diesem besonderen Tag etwas besonders Aufmerksames schreiben, darüber wird sie sich sicher freuen. Die Flirtchancen sind an nur wenigen Tagen so hoch! Also nutze den Weltfrauentag und mache deinen wichtigsten Frauen eine Freude!

Logge dich jetzt gleich ein und flirte am Internationalen Frauentag auf bildkontakte.de>>

 

Ein Tag für Gleichberechtigung

Der Internationale Frauentag heißt im Englischem „International Women´s Day“, wird im Deutschen auch Weltfrauentag genannt und bezeichnet den „Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden“. Eine große Aufgabe für einen einzigen Tag. Der Weltfrauentag kann jedoch auf eine lange Tradition zurückblicken und wird seit 1921 jährlich am 8. März von Frauenorganisationen zelebriert. Sie setzen sich unter anderem für die Gleichberechtigung von Frauen auf der ganzen Welt ein.

 

Ein Tag wird Tradition

Der Tag der Frau entstand in der Zeit des Ersten Weltkriegs im Kampf um Gleichberechtigung und das Wahlrecht der Frauen. Die deutsche Sozialistin Clara Zetkin schlug 1910 das erste Mal vor, einen internationalen Frauentag einzuführen – ganz gegen den Willen ihrer männlichen Kollegen. Die Idee dazu hatte sie aus den USA, wo ein Frauenkomitee bereits beschlossen hatte, einen nationalen Kampftag für das Frauenstimmrecht einzuführen. So fand der erste Weltfrauentag in Deutschland, Österreich-Ungarn, Dänemark und der Schweiz am 19. März 1911 statt. Ab 1921 wurde der 8. März zum jährlichen Jahrestag der Frau erklärt und fand seitdem mit Unterbrechung auch in Deutschland an diesem Tag statt.

 

Der weltweite Frauentag

Nach einer längeren Pause im geteilten Deutschland erlebte der Weltfrauentag 1994 am sogenannten FrauenStreikTag ein politisches Comeback. Seitdem führen Frauenorganisationen regelmäßig an diesem Tag Demonstrationen, Vorträge und Feiern durch. In  Russland ist der Internationale Frauentag eine Kombination aus Valentins- und Muttertag, an dem die Frauen von Männern und Kindern verwöhnt werden. Er ist außerdem Nationalfeiertag und arbeitsfrei. Auch in China können sich Frauen ganz besonders freuen: der Nachmittag des 8. März ist auch hier für Frauen arbeitsfrei. Allerdings gibt es auch Frauen, die aus gutem Grund nichts von der Feier des Weltfrauentags halten: Viviane Reding, luxemburgische EU-Kommissarin sagte dazu laut Wikipedia: „Solange wir einen Frauentag feiern müssen, bedeutet das, dass wir keine Gleichberechtigung haben. […] Das Ziel ist die Gleichberechtigung, damit wir solche Tage nicht mehr brauchen.“

 

Was ist deine Meinung zum Thema Gleichberechtigung? Sind Frauen in Deutschland heutzutage gleichberechtigt gegenüber Männern?