Der Inhalt in wenigen Worten

Wendy Newman ist inzwischen ein gefragter Coach für Paare und Einzelpersonen in den USA. Was das Dating angeht, war sie allerdings eine ganz normale Frau mittleren Alters auf der Suche.

Nach 10 Jahren ist Wendys Ehe vorbei und ihre Suche nach dem „Richtigen“ beginnt. 121 Dates voller Fehlgriffe, Enttäuschungen und Fehler muss sie durchstehen, bevor Dave ihr endlich begegnet. In ihrem Buch schildert sie ihre Erfahrungen.  

Inhaltlich sensibilisiert das Buch für Selbstakzeptanz. „Es ist nicht wirklich cool, ihm auszureden, dass Sie sexy, klug, interessant oder eine außergewöhnliche Kandidatin sind (…). Schießen Sie sich nicht selbst ab, meine Damen.“ (vgl. Newman, W., S. 153) Um im Dating erfolgreich zu sein, geht es nicht darum seine Idealfigur zu erreichen, sondern vielmehr darum sein eigenes Glück zu finden. Wie das genau geht, verrät Wendy Newman ihren Leserinnen auf 281 Ratgeber-Seiten.

Mit Selbstakzeptanz alleine lässt sich allerdings noch kein Partner fürs Leben finden. Dating ist – vom Verabreden über das Bezahlen der Rechnung und das gekonnte „Nein“ sagen bis hin zum Beurteilen seines Date-Partners – eine Herausforderung. Um sie zu meistern, gibt dieser Dating-Führer wertvolle Tipps. Für Wendy Newman war Onlinedating bei der Partnersuche sehr hilfreich. In ihrem Buch zeigt sie – von der Wahl eines passenden Dating-Portals bis hin zu ihren persönlichen Geheimtipps für erfolgreiches Onlinedating – den richtigen Einstieg ins Internet Dating. Außerdem verrät Wendy Newman ihren Leserinnen, wie am Ende der Übergang vom Onlinedating in die reale Welt gelingt.

Kurzer Blick auf die Zielgruppe des Buches

Das Buch „121 Dates“ richtet sich ausschließlich an Frauen.

Wendy Newman ermutigt und stärkt das Selbstwertgefühl ihrer Leser. Darum ist dieser Dating-Coach gerade für Frauen zu empfehlen, die entweder auf schlechte Erfahrungen mit Dating zurückschauen oder aber aus anderen Gründen, dem Dating gegenüber, verunsichert sind. „Viele meiner 121 Blind Dates waren in gewisser Weise lustig, fantastisch, hoffnungsvoll und angenehm, und ich verbrachte sie in der Gesellschaft netter, anständiger, wunderbarer Männer.“ (vgl. Newman, W., S.41) Vor allem für Frauen, die für lange Zeit vom Single-Markt verschwunden waren und sich jetzt neu mit dem Single-Dasein auseinander setzen, sind die erfahrungsbasierten Ratgebertexte interessant.

Bewertung der sprachlichen Gestaltung

Wendy Newman zeigt sich in ihrem Buch als offene und direkte Person. Unverblümt schildert sie ihre Erfahrungen und gewährt dabei einen tiefen Einblick in ihre Persönlichkeit. Sie tritt dabei sehr authentisch auf, was stellenweise mit sprachlichen Unreinheiten einhergeht. 

Das Buch ist einfach geschrieben und leicht verständlich. Der Leser kann dem Text gut folgen. Die vergleichende Sprache, gekoppelt an die regelmäßigen Rückblicke in die eigenen Erlebnisse der Autorin, veranschaulichen dem Leser ihre Ratschläge. Immer wieder animiert das Buch dazu wichtige Aussagen zu verinnerlichen. Die gekennzeichneten „heißen Tipps“, in denen wichtige Punkte zugefasst werden, machen es ganz deutlich - der eigene Erkenntnisgewinn wird fokussiert. „Sprechen Sie mir nach: ‚Wenn er verschwindet, hat das nur was mit ihm und nichts mit mir zu tun.‘“ (vgl. Newman, W., S.83)

Unser persönliches Fazit zu „121 Dates“

Auch wenn wir die Meinung der Autorin an einigen Stellen nicht teilen konnten, hat dieser Ratgeber uns weiter gebracht. Es lässt sich vielleicht mit einem Gespräch unter guten Freunden vergleichen: Wenn eine Freundin jemanden berät, ist ihr Rat – ähnlich wie in „121 Dates“ – von persönlichen Erlebnissen geprägt. Eine gute Freundin ist ehrlich und hat ihre eigene Meinung. Sie bestärkt uns, baut unser Selbstwertgefühl auf und bringt uns zum Lachen.
Wir konnten viel aus Wendy Newmans Erfahrungen lernen. Sie hat uns unterhalten und uns erinnert, worauf es ankommt: Denn am Ende geht es darum, glücklich zu sein.