Frankreich zählt zu einem der meist besuchten Länder der Welt und das nicht ohne Grund: Lange romantische Strände, unberührte Natur, Berge und Wasserfälle, Großstadtflair und kleine, ruhige Dörfer. Frankreich bietet alles, was ein Touristenherz höher schlagen lässt.

Die Bergkette der Pyrenäen

Die rund 400 Kilometer lange Gebirgskette zwischen Frankreich und Spanien ist der perfekte Ort für eine romantische Wanderung zu zweit.  Einige der wohl bekanntesten Orte sind der Cirque de Gavarnie, der Pic du Midi, die Wasserfälle am Pont d'Espagne oder der Wallfahrtsort Lourdes. Neben dem Wandern, bieten sich die reißerischen Flüsse zum Kajak- und Kanufahren oder zum Rafting an.

Côte d'Azur und Port-Cros

Auf der einen Seite herrscht reges Treiben, auf der anderen die pure Ruhe. Wer gerne unter Menschen ist und den Trubel liebt, ist an der Côte d'Azur genau richtig. Hier warten herrliche Strände und eine atemberaubende Landschaft. Die 120 Kilometer lange Küste beherbergt etwa 150 Strände.

Wer es hingegen gerne etwas ruhiger und gelassener angehen möchte, sollte einmal die kleine Insel Port-Cros besuchen. Sie liegt nur wenige Kilometer von der Küste entfernt und doch ist die Atmosphäre dort völlig anders. Eine Hafenbucht umringt von Palmen, wenige Häuser, ruhige und romantische Strände, fernab vom Trubel der Küste. Die Insel beherbergt lediglich ein einziges Hotel, der Rest scheint unberührt vom Tourismus. Wie wäre es mit einem Spaziergang durch den Nationalpark Port-Cros? Vor allem Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

Gorges du Verdon

Der Gorges du Verdon ist ein einzigartiges Naturschauspiel. Die 22 Kilometer lange und bis zu 700 Meter tiefe Schlucht in der Provence lässt sich gut bewandern. Für die Strecke braucht man etwa 4 bis 6 Stunden, man sollte jedoch bedenken, dass es keine Zwischenausstiege gibt. Man muss die Route bis zum Ende laufen oder kehrt machen um wieder zurück zu gelangen.

Wer seinen Ausflug gerne etwas aufregender gestalten will, der sollte die Pont d‘ Artuby besuchen. Bei einem Bungeesprung in die Verdonschlucht ist Nervenkitzel garantiert.

Unweit vom Nationalpark Verdon liegen für die Provence typische Lavendelfelder. Zwischen Juli und Mitte August kann man sie in voller Pracht bewundern.

Paris, je t’aime

Kein Geheimtipp aber immer wieder eine Reise wert - Frankreichs Hauptstadt Paris. Egal ob Modeinteressierter, Feinschmecker oder Straßenkünstler, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei einem Besuch dürfen diese Sehenswürdigkeiten auf keinen Fall fehlen: Der Eifelturm, das Wahrzeichen Nummer 1, das weltberühmte Museum Louvre, die Kathedrale Notre-Dame, der Arce de Triomphe oder die Champs-Élysées. Paris bietet unzählige Sehenswürdigkeiten und ist in Sachen Romantik kaum zu übertreffen. Der perfekte Ort für Paare, aber auch für Singles auf Partnersuche. Wo, wenn nicht in der Stadt der Liebe?

Public Viewing

Direkt vor dem Eifelturm auf dem Champs de Mars wird auch dieses Jahr wieder eine große Fan Meile eingerichtet. Dort finden bis zu 120.000 begeisterte Fußballfans Platz. Neben den Fußballturnieren sorgen verschiedene Unterhaltungsveranstaltungen für gute Laune. Am 9. Juni wird der DJ und Komponist der offiziellen EM-Hymne 2016 David Guetta auftreten.

 

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere sehenswerte und romantische Orte in Frankreich. Wer sich dieses Jahr also eines der EM-Spiele in Frankreich ansieht, der sollte ein paar Tage mehr einplanen, um noch mehr von dem facettenreichen Land zu erleben. Aber auch für alle, deren nächster Urlaub noch nicht geplant ist: wie wäre es mit einer Reise in unser wunderschönes Nachbarland?