200 000 Pechvögel

Laut pressetext.de ergab die Studie, dass bereits mehr als 200 000 Menschen Opfer von bewusst fingierten Online-Flirts geworden sind. Das bedeutet für sie doppeltes Pech! Denn neben dem potentiellen Traumpartner haben sie auch noch eine beträchtliche Summe an Geld verloren: die Betrüger haben die Betroffenen um bis zu einer Viertel Millionen Euro ihres Vermögens gebracht. Colin Woodcock, Senior Manager der „Fraud Crime Techniques Unit“ der Soca, ist zudem der Meinung, dass es noch weit mehr Betrogene gibt: „Vielen Menschen ist es einfach zu peinlich zuzugeben, dass sie auf diese Art betrogen worden sind. Andere kommen gar nicht erst dahinter", so zitierte kürzlich pressetext.de aus dem "Guardian".

 

Mit Bildkontakte.de auf der Hut vor falschen Soldaten

In der Studie wurde vor allem vor "falschen Soldaten" gewarnt. Um einem realen Treffen aus dem Weg zu gehen und so ihre wahre Identität zu verschleiern, setzen viele Betrüger die Masche des Soldaten im Auslandsaufenthalt ein. Zuerst legen sie einen gefälschten Zugang bei einer Singlebörse an. Danach geht es an das gezielte Erschleichen von Vertrauen und Zuneigung von vermeintlichen Liebeskontakten. „Die Täter verbringen viel Zeit damit, ihre Opfer auszukundschaften und ihre Schwachstellen zu finden. Wenn die Zeit reif ist, fragen sie dann nach etwas Geld", beschreibt Woodcock. Gut, dass du mit bildkontakte.de auf der sicheren Seite bist. Unser Service-Team kontrolliert jedes angelegte Profil manuell, sodass die falschen Soldaten im richtigen Augenblick entlarvt werden können.

 

Den Maschen der Betrüger auf der Spur

Im Fall des "falschen Soldaten" handelt es sich übrigens um Romance-Scam, eine Masche, bei der die Kriminellen ein Geschäft aus dem Mitleid anderer Leute machen. Liebgewonnene Flirtpartner werden da schnell zu Entführten oder zu unrecht Verhafteten, die dringend finanzielle Hilfe benötigen

 

 

Hilfst du solchen Betrügern, kannst du schnell selbst zum Betroffenen werden und viel Geld verlieren. Andere kriminelle Tricks sind Anrufe und SMS von Abzock-Nummern oder E-Mail-Adressen unter falschem Namen, die leicht zu Spam-Fallen werden können. Auch bei besonders freizügig gestalteten Profilen solltest du vorsichtig sein. Dahinter können sich möglicherweise unseriöse Angebote verstecken. Das Bildkontakte.de-Magazin hat zu einigen dieser Maschen Informationen und Tipps zusammengestellt, die dir helfen, verdächtiges Verhalten zu erkennen.

 

 

Richtiges Verhalten

Bei Bildkontakte.de bist du sicher! Gegen Cyber-Maschen wie den Romance-Scam haben wir für dich einen Ratgeber mit den häufigsten Flirt-Fallen erstellt. Damit kannst du herausfinden, wann ein Online-Flirt es nicht ernst mit dir meint oder wann es gefährlich wird persönliche Daten preiszugeben. Das Bildkontakte.de-Team überprüft jedes Profil von Hand, sodass eine relativ hohe Sicherheit gewährleistet ist. Aber ein zweiter Blick auf ein verdächtig ausgeschmücktes Profil, kann dabei nicht schaden. Aufmerksamkeit ist in jedem Fall wichtig. Falls dir beim Schreiben mit einer Person etwas Ungewöhnliches auffällt, kannst du das jederzeit anonym per "Nachricht melden" an das Kundenbetreuungsteam weitergeben. Dort wird der Betrüger dann aus dem Verkehr gezogen um deine Sicherheit weiter zu garantieren.

Hier gibts es den Sicherheitsratgeber mit den 10 häufigsten Flirt-Fallen im Magazin und für dich zum downloaden: Sicherheitsratgeber als pdf.